Category: Gruppensex Geschichten

Überrascht !

by landmann©

Zu erregend war der Anblick von Marion in ihrer Fickstellung.

Ihre nach unten hängenden Brüste pendelten hin und her während sie gestoßen wurde.

Der Anblick der beiden, in Marions Löcher fickenden Schwänze, ihre Säcke klatschten bei jedem Stoß zusammen, rieben sich aneinander, nass geworden von dem aus Marions unersättlicher Muschi auslaufendem Sperma der beiden Vorgänger.

Die drei Jungen gaben sich Mühe es ihr richtig zu besorgen.

Beide, ihre zugleich Marions Löcher fickenden Schwänze stießen nun im Takt in sie, spürten den Schwanz des anderen, nur getrennt durch die dünne Wand zwischen Scheide und Anus.

Sie waren jung und was Mädchen anbelangte noch ziemlich unerfahren.

Keiner von ihnen hatte jemals eine solche Fickorgie erlebt wie hier mit Marion.

Beide Jungen stöhnten wohlig, waren kurz vor dem Abspritzen.

Jedoch der Junge, der Marions Mund fickte, kam vor ihnen.

Marions an seinem Schwanz auf und abgleitende, ihn eng umschließende Lippen, ihre Zunge, die um seine Eichel kreiste, brachten ihn dazu.

Immer schneller glitt sein Schwanz in ihrem Mund hin und her und Marion fühlte es, als er zuckte, plötzlich abspritzte und ihren Mund mit seiner schleimigen, würzig schmeckenden Flüssigkeit füllte, eine gewaltige Menge kam aus ihm, er spritzte anhaltend und Marion schluckte seinen Saft, lutschend und intensiv an seinem Schwanz saugend, holte sie alles aus ihm heraus bis er aufstöhnend und befriedigt ihren Mund verließ.

Auch sie näherte sich dem Höhepunkt und sie wollte ihn richtig auskosten.

Ihre Hand glitt nach unten, zwängte sich zu ihrem Kitzler und mit zwei Fingern rieb sie schnell ihre steife Lustknospe, die von Sperma glitschig und hart geworden, sich ihren reibenden Fingern entgegen drängte.

Immer schneller werdend wichste sie sich, dabei laute, spitze Lustschreie von sich gebend, bis der Orgasmus ihren ganzen Körper erfasste, in Wellen überkam es sie, während sie noch einmal hektisch auf den beiden sie fickenden Schwänzen ritt und damit beide gleichzeitig ebenfalls auf den Höhepunkt trieb.

Beiden kam es beinahe zusammen mit Marion und laut stöhnend gaben sie sich ihrer Lust hin, zwei Schwänze begannen zu zucken und spritzten nebeneinander, jeder in seinem Loch um ihren Saft in sie zu pumpen.

Ihre Muschi bekam ihre dritte heiße Ladung, lief über und in ihrem, jetzt durch ihre Lustgefühle heftig pulsierendem Arschloch explodierte der andere Schwanz, sein Spritzen wollte nicht mehr aufhören und auf seinem eigenen Saft gleitend stieß er, selbst als nichts mehr aus ihm herauskam, immer noch erregt, weiter tief in sie hinein, dehnte ihren Muskel, bis auch er sich, endlich voll befriedigt aus ihr zurück zog.

Marion glitt jetzt auch von dem unter ihr liegenden herab und als sie aufstand lief das Sperma aus ihr heraus, lief schleimig ihre Schenkel entlang, tropfte auf den nackten Bauch des Jungen unter ihr. Marion setzte sich, jetzt endlich befriedigt neben ihn und betrachtete sein immer noch steifes Glied aus welchem sich noch ein letzter Tropfen quälte.

Einige Meter abseits im Gras saßen die beiden, die sie zuerst so schnell fickten, rieben hastig ihre Schwänze, hoch erregt vom Zusehen.

Beide standen auf gingen zu Marion und immer noch wichsend knieten sie sich links und rechts vor sie hin und beinahe gleichzeitig begannen sie zu spritzen, ihr Saft schoss aus ihnen, spritzte über Marions nackte Brüste, klatschte auf ihren Bauch und als es weiß und schleimig an Marion herunterlief, verrieb sie es mit den Händen auf ihrem Körper.

Noch nie, in ihrem jugendlichen Alter war sie so gefickt worden, hatte fünf junge Männer fertig gemacht, ihren Saft in sich aufgenommen und war so richtig und ausgiebig befriedigt worden.

Auch die Jungen machten einen zufriedenen Eindruck, sie lachten Marion an während sie sich rasch anzogen.

„Danke Mädchen, du warst super, war toll mit dir zu ficken," sagte einer, „kommt Leute, fahren wir zum See und gehen schwimmen, ich glaube, eine Abkühlung wird uns gut tun!"

Sie schwangen sich auf ihre Räder, winkten Marion noch einmal grüßend zu und unter lautem, mehrfachem „tschüss", radelten sie davon.

Ermattet aber zufrieden, ihre Lust war gestillt, legte sich Marion auf ihre Decke schloss die Augen und dachte über das soeben Erlebte nach.

Written by: landmann

Bitte diesen Beitrag bewerten:

Story Tags: gruppensex, selbstbefriedigung

Category: Gruppensex Geschichten